Skip to main content

r-m-p
Journal

Aktuell


Giuseppe Debole

Günstig(er) energetisch sanieren

Mit guter Planung Kosten sparen beim Bauen

Dass Bauen eine teure Angelegenheit ist, weiß jeder. Längst ist es auch kein Schnäppchen mehr, eine Gebrauchtimmobilie zu kaufen, denn beim Kauf bleibt es nicht. Um ein Haus, das viele Jahrzehnte auf dem Buckel hat, zukunftsfähig zu sanieren, muss viel investiert werden. Oft genug hört man dann, Abriss und Neubau wären billiger gewesen. Unabhängig davon, dass dies mit Blick auf den Ressourcenverbrauch und den Einsatz an grauer Energie unverantwortlich ist, stimmt es zudem nicht. In aller Regel sind Kauf und Sanierung günstiger als Abriss und Neubau.

Artikel öffnen

Zusammenarbeit mit Hilger und Kern GmbH Mannheim

Zusammenarbeit mit Hilger u. Kern GmbH

Es warten viele spannende Sanierungs- und Umbauprojekte auf uns.

Zusammenarbeit mit d.i.i. Deutsche Invest Immobilien AG

Zusammenarbeit mit d.i.i. Deutsche Invest Immobilien AG

In 2024 stehen für mehrere Straßenzüge in Mannheim Sanierungs- und Anbauarbeiten an.

Zusammen mit der LEG Immobilien SE startete Saint-Gobain pre.formance
das Pilotprojekt „Reallabor Mönchengladbach“

Das Reallabor ist angelehnt an das Energiesprong Prinzip (Deutsch: Energiesprung) aus den Niederlanden. Im innovativen Sanierungsansatz stehen unter anderem hoher Wohnkomfort und kurze Bauzeiten im Mittelpunkt. Das Modell setzt auf Digitalisierung und hochwertige standardisierte Lösungen, die seriell vorgefertigt werden.

In Mönchengladbach-Hardt saniert pre.formance sechs Mehrfamilienhäuser aus dem Jahr 1956 mit 24 Wohneinheiten energetisch. Das Besondere: Die Sanierungsarbeiten finden im bewohnten Zustand und weitgehend von außen statt. Mieterinnen und Mieter müssen sich somit keine Sorgen machen, für die Dauer der Arbeiten umziehen zu müssen. Das pre.formance Sanierungssystem ist auch so angelegt, dass es sogar ohne die unbeliebten, monatelang störenden Baustellengerüste auskommen kann.

r-m-p architekten und ingenieure mit Sitz in Mannheim ist ein langjähriger pre.formance Partner und hat im Projekt „Reallabor in Mönchengladbach“ vor allem in den Planungsphasen, im Ausschreibungs- und Vergabeprozess sowie in der Bauleitung aktiv unterstützt.

Impressionen / Referenzen
Mehr erfahren ... PRE.FORMANCE Website
PRE.FORMANCE Serielle Sanierung auf youtube

Bildquelle: Saint-Gobain pre.formance GmbH
Giuseppe Debole

Weniger Wünsche für mehr Klimaschutz

Ein Plädoyer für mehr Suffizienz beim Bauen

Was läuft derzeit falsch?

Die Frage, was aktuell bei der Art, wie wir bauen, falsch läuft, ist gar nicht so leicht zu beantworten, weil viele Faktoren eine Rolle spielen, von denen wir nur einige selbst beeinflussen können. Die Politik versucht ja durchaus, beim Bauen und Sanieren in die richtige Richtung zu steuern. Allerdings: Wenn die Geschwindigkeit zu gering ist, nutzt die richtige Richtung nichts, weil das Ziel viel zu spät erreicht wird.

Artikel öffnen

Gut. Besser. Passivhaus

Das Passivhaus und andere Baustandards. Beispiele und Referenzen.

Broschüre öffnen

Selbstgebautes Passivhaus auf Seecontainern

Mitten im Pfälzer Wald hat sich Architekt Roland Matzig einen Traum erfüllt: Einmal so bauen, wie er es für richtig hält.

Impressionen / Referenzen
Zum SWR Video

Archiv


Netzwerken analog
und digital

Wer laut ist, verliert – wer zuhört, gewinnt

Die beste Qualität beim Bauen und die besten Kunden erreichen Sie schneller mit einem guten Netz- werk. Hier sind die Schlüssel dazu.

Mehr erfahren

r-m-p: Netzwerken analog und digital
Beitrag veröffentlicht auf mikado-online.de | Foto: MOLL PRO CLIMA/MERKEL

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Sanierungsprojekt gewinnt SILBER.
Wir gratulieren unseren stolzen Bauherren!

Mehr erfahren

r-m-p Sanierungsprojekt gewinnt SILBER
Urkunde Effizienzpreis Silber für Bauen und Modernisieren

Das kleinste zertifizierte Passivhaus Deutschlands steht in Eberbach am Neckar

Manches Mal benötigt es einiger Zwischenschritte bis man zur finalen Lösung kommt.

Das kleinste zertifizierte Passivhaus Deutschlands

So auch bei unseren Bauherrn aus dem schönen Eberbach, die für sich die richtige Lösung zum altersgerechten Wohnen suchten. Altersgerecht bedeutet auch Zukunftssicherheit. Während man bei den meisten konventionellen Gebäuden binnen 20-30 Jahren den Entstehungspreis noch einmal für den Betrieb des Gebäudes zu investieren hat, kann man beim Passivhaus die Betriebskosten genau kalkulieren.


Wettbewerb "Energieeffizientes Bauen und Wohnen in Rheinland-Pfalz"

3. Sieger in der Kategorie Neubau

Preisverleihung Energieeffizientes Bauen und Wohnen in Rheinland-Pfalz

Am 11.09.2015 fand auf dem Gelände der Landesgartenschau in Landau die Preisverleihung zum Gebäudewettbewerb "Energieeffizientes Bauen und Wohnen in Rheinland-Pfalz" 2015 statt. Das von r-m-p architekten und ingenieure realisierte Einfamilienhaus in Passivhausqualität wurde dritter Sieger in der Kategorie Neubau.


Nominierung in der Kategorie: "Energiehaus des Jahres"

Es kommt nicht oft vor, dass die Betriebskostenabrechnung eines Hauses Freude bereitet.

Video auf youtube anschauen

Schon gar nicht, wenn das Fundament dieses Hauses aus den 30er Jahren stammt und das Gemäuer aus den 50er Jahren.
In der Vor- und Nachkriegszeit hatte man schließlich andere Sorgen, als auf gute Isolierung zu achten.

Trotzdem hat es Roland Matzig geschafft, genau ein solches Haus zu einem Musterbeispiel an Energieeffizienz zu verwandeln. Und das belegt ein Blick auf die Stromabrechnungen der letzten vier Jahre ...

Ausführlichen Artikel lesen (pdf)